Sonntag, 29. September 2019

Neulich, in der Steinzeit...


Ja, genau: DIE Maus...
sie kommt aber in meinem
Theaterstück gar nicht vor. 
Aus Gründen. ;)
Erinnert ihr euch an den vom WDR ausgerufenen "Maus-Tag" im letzten Oktober? 

Mittlerweile ist fast wieder ein ein Jahr vorbei und der nächste Türöffner-Tag steht buchstäblich vor der Tür (… wasn Brüller!)

Auch in diesem Jahr habe ich die Ehre und das Vergnügen, einen Teil des Programms zu gestalten. Irgendwo hier im Blog hatte ich schon einmal die ersten Entwürfe vom Töpfer Baaz und seiner Steinzeit-Sippe gepostet.

Die Figuren aus dem neolithischen Langhaus verlassen bereits nach und nach meinen Computer und werden Teil des lehrreichen und pädagogisch höchst wertvollen Theaterstücks, das ich am 03.10.19 präsentieren werde.

Wegen der Renovierung des Depots im Landratsamt Freising befindet sich das Museum des Archäologischen Vereins derzeit in den Räumen vom Alten Rathaus in Mauern.


Neben einer Führung durch die Ausstellung erwartet euch am dort jungsteinzeitliches Handwerk, die Römergruppe (inkl. ein paar schwer bewaffneter und ebenfalls in diesem Blog schon mal erwähnter Legionäre) – und ein gewisses Papiertheater.

Stellprobe mit Kaschperl -
ich werde nicht mit der großen Bühne auftreten,
sondern auf das Kamishibai ausweichen, das ist 
für diesen Anlass die bessere Spielform

Dortselbst werden wir ergründen, wie die Menschen in der Jungsteinzeit gelebt haben und nebenbei erfahren wir, wie der Maßkrug erfunden wurde…


Mehr wird noch nicht verraten, aber ein paar Bilder kann ich euch schon mal zeigen.

Scherben bringen Glück!