Dienstag, 17. April 2018

Summ, summ, summ...

... hat sich gut gehalten, die flotte Biene!
Da wünscht sich also ein mir bekanntes Kind zum Geburtstag Anfang Mai ein Theaterstück mit gaaanz vielen Tieren - und mit Bienen. Ob ich das machen kann?

Aber natürlich, es ist mir eine Ehre!

Dabei wird (unter anderem) eine Figur zum Einsatz kommen, die ich bereits im Sommer 2009 für einen der ersten Wohnzimmer-Auftritte mit der mobilen Bühne gezeichnet habe.

Damit ist meine entzückende Biene Maier fast so alt wie das Geburtstagskind selbst, ist das nicht herzallerliebst?
Ein weiterer Vorteil meiner "Pappkameraden": sie sind sehr geduldig und lassen gut lagern. Irgendwann kommt jeder aus dem Ensemble mal wieder auf die Bühne. 



Und wo ich gerade bei "Bienen und Blumen" bin: erinnert ihr euch an das Blumenwindrad, das ich euch vor ein paar Tagen gezeigt habe - der neue, fröhlich-bunte Bestandteil meiner Außenwerbung?

Tja, das ist nicht mehr da. Weg. Futschikato.

Wurde letzte Nacht vom Zaun geklaut... 

Ich wünsche dem Dieb zwei Wochen Brechdurchfall mit einlagigem, grobem Klopapier an den ... äh... Hals!