Freitag, 21. Oktober 2016

Zwei Blatt Papier...

... eins DIN A3, eins DIN A4 - mehr braucht es nicht, um ein Papiertheater bauen (und damit spielen) zu können.

Gut, natürlich sind das nicht "einfach nur so" Blätter: das eine ist bunt bemalt und in der Mitte gefaltet, das wird die Kulisse. Das andere Blatt ist mit Figuren bedruckt, die zunächst ausgeschnitten werden.

Und schon kanns losgehen mit der eigenen Vorstellung.


Ich habe einen neuen Bastelbogen mit dem Ensemble vom "Kalif Storch" entworfen, den die Kinder nach der morgigen Vorstellung mit nach Hause nehmen dürfen, um dort ihre eigenen Theater bauen zu können.


Die Bilder der Aufführung (und die Premiere mit der frisch renovierten Bühne) zeige ich euch ein anderes Mal.