Dienstag, 23. Dezember 2014

Wir warten aufs Christkind...

... und nachdem die Aktion in diesem Jahr noch nicht so spektakulär gewesen ist, versuchen wir das nächstes Jahr einfach noch mal.

Zwar hatte ich Aushänge in der Schule nebenan gemacht, aber das lokale Käseblättchen hat mich leider mal wieder hängenlassen und offenbar hat niemand die Plakate am Zaun vor dem "Bürgertreff" zur Kenntnis genommen.

Nächstes Jahr werde ich mehr Lametta nehmen.

Immerhin waren zwei Mädchen da, die sich für die berühmte "Krippe im Schuhkarton" entschieden haben.


(von links nach rechts: das Frau-Holle-Mobile, das kleine Papiertheater, der Engel mit den Geschenken und das Weihnachts-Memory, daneben die Auswahl der Weihnachtskarten - Leporello, Christbaum und PopUp - und die beiden Modelle "Krippe im Schuhkarton", sowie davor die Miniaturkrippe A4. Ja, das Foto ist nicht so berühmt, aber es ist nicht von mir. Ihr hättet wirklich vorbeikommen und es selbst anschauen müssen!)

Alle anderen haben die Gelegenheit leider verpasst, nach der Schule auf die Schnelle die Vorlage für ein pfiffiges last-minute-Geschenk aus Papier mitzunehmen.

Ob es daran liegt, daß die meisten Kinder, die ich gestern gesehen habe, gar nicht von der Schule bis zum hundert Meter entfernten "Bürgertreff" gekommen sind, weil die Eltern (die teilweise sogar vor dem Café geparkt haben) ihre Sprösslinge direkt in die Autos eingeladen haben?

Oder ob es daran liegt, daß ich GRATIS auf die Plakate geschrieben habe? Wenn heute was nichts kostet, kann's wohl auch nicht viel wert sein...

Egal. 

Ich habe ein paar wunderschöne, neue Engel gebastelt, während ich auf die Kinder gewartet habe - und bis nächstes Jahr fällt mir garantiert noch mehr ein. 





Frohe Weihnachten 
wünscht das 
Neubiberger Papiertheater