Donnerstag, 27. Juni 2013

Darf ich vorstellen?


... meine neue Erzählerin: die Plapperfee!





... von links nach rechts
in der Reihenfolge der Entstehung bzw. Veränderung der neuen Figur



Dieses geflügelte Fräulein wird mein Publikum in Zukunft begrüßen und durch die Geschichte führen, wenn wieder ein klassisches Märchen auf dem Programm steht.

Viele der alten Geschichten lassen sich nicht Szene für Szene spielen; ein Märchen muß man erzählen.

Für die herrlich altmodischen Textpassagen wie "so vergingen viele Jahre" oder "eines Tages geschah es, daß ...", brauche ich also eine zusätzliche Figur. Bisherige Experimente mit der Großmutter im Schaukelstuhl oder einer kleinen Maus waren noch nicht das Gelbe vom Ei.

Darum habe ich heute die vorlaute, kleine Plapperfee eingestellt, die sich bestens mit allen Märchen auskennt und von einer Seite der Bühne aus die unspielbaren Überleitungen im Grimm'schen Wortlaut sprechen wird.

Ihren ersten Einsatz hat sie in drei Wochen bei der Premiere von "Schneewittchen". Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt...

Vielleicht bekommt die Plapperfee noch einen anderen Namen und mit der endgültigen Farbgebung bin ich auch noch nicht zufrieden, aber das Prinzip meiner hauseigenen, magischen Märchen-Erzählerin steht.