Donnerstag, 15. März 2012

Dornröschen, zum ersten

Ich erweitere mein Repertoire um ein weiteres, klassisches Märchen, das ich aufführen kann, wenn es schnell gehen soll oder wenn kein spezielles Thema (Indianer, Piraten , Star Wars etc.) gewünscht wird.

Ich präsentiere voller Stolz die Hauptdarstellerin: die schöne Prinzessin Rosalie!



Eben noch auf meinem Zeichentisch, demnächst als „Dornröschen“ ein Mitglied im Ensemble.

Bei dieser Figur finde ich die Haltung sehr interessant, darum wird sie schon vor der Premiere präsentiert: zur Abwechslung nicht im Profil, sondern frontal und in Bewegung. Die ursprüngliche Vorlage stammt aus einem alten Malbuch und ich habe daraus meine ganz eigene Figur entwickelt.


Ist sie nicht herzallerliebst geworden, die "verpennte" Prinzessin?