Samstag, 22. Oktober 2011

Inspiration und Interpretation...

... aber keine Imitation!

Der Auftritt von Herrn Chmel mit seinem "gestiefelten Kater" hat mich dazu veranlasst, das Märchen für meine eigene Bühne zu bearbeiten. Auf meine eigene Art und Weise, natürlich.

Das ist Hans, der Müllerbursch:


... einmal in seinen alten Lumpen, einmal beim Bad im Teich und einmal als feiner Herr.

Und hier sind ein paar der Figuren, die ich für das Stück neu gezeichnet habe (unter anderem den Kater - einmal pur und einmal mit hübschen Stiefeln):


So habe ich - wenn alles fertig montiert ist - ein universell einsetzbares Allzweck-Standard-Stück in meinem Repertoire.

Vielen Dank für die gute Idee, werter Herr Kollege.