Montag, 29. August 2011

Nach der Show ist vor der Show...

Nachdem ich mich gestern den ganzen Tag damit beschäftigt habe, diesen Blog einzurichten, kann ich mich heute wieder um den nächsten Auftritt kümmern: das Urlaubstagebuch vom Kaschperl! Dabei wird die Theater-Stewardess endlich zu ihrem ersten Einsatz kommen. Sie hat ihren Text schon so lang geübt, aber noch nie eine passende Gelegenheit gehabt, ihn aufzusagen.

Stewardess Soll ich jetzt, ja... ?! (räuspert sich) Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebes Publikum - der Kaschperl und das Ensemble heißen Sie herzlich willkommen zu unserem heutigen Stück.

Ich werde Sie nun mit den Sicherheitsvorschriften vertraut machen.

Bitte stellen Sie sicher, daß Sie einen guten Platz erwischt haben und die Rückenlehne Ihres Vordermannes Ihre eigene Sicht nicht blockiert. Achten Sie darauf, daß Menschen von geringer Körpergröße – insbesondere Kinder – die Plätze in den vorderen Reihen bekommen.

Das Rauchen ist auf den Plätzen, in den Gängen, sowie in den Toiletten, Wellnessbereichen und Außenterassen nicht gestattet und außerdem total ungesund, also lassen Sie das bleiben.

Dieser Raum verfügt über zwei Notausgänge: einer durch die Tür im rückwändigen Bereich und einer führt direkt durchs Fenster. Sicherheitswesten und Sauerstoffmasken haben wir bei ebay versteigert,  weil wir sie hier nicht so oft brauchen und schließlich auch von etwas leben müssen.

Während der Vorstellung bitten wir Sie, Ruhe zu bewahren. Es ist verboten zu tuscheln, zu husten, sich zu räuspern, zu schneuzen und zu pupsen. Auch andere unappetitliche Geräusche sind zu unterlassen.

Falls Sie während der Vorstellung etwas lustig finden, ist ein kurzes, diskretes Lachen erlaubt – aber sehen Sie bitte davon ab, laut herauszuprusten, schrill zu kichern oder sich vor Lachen auf die Schenkel zu klatschen.

Das Fotografieren ist untersagt, das Filmen ist erst recht verboten und wenn Ihr Handy klingelt, müssen Sie den Raum damit sofort verlassen.

Das Ende der Vorstellung wird durch ein Schild mit der Aufschrift „Ende“ angezeigt. Bitte warten Sie mit dem Klatschen, bis das Schild erscheint und verlassen Sie nach dem Applaus den Raum ruhig und ohne zu drängeln.

Bitte vergewissern Sie sich nach dem Ende der Vorstellung, daß Sie nichts im Raum liegenlassen – wir haben hier schon alles, was wir brauchen. Und nun viel Vergnügen mit Käpt'n Kaschperl und seiner Crew…

(Stewardess ab)



Auf diesem Bild sieht man den Unterschied zwischen den Figuren besonders deutlich. Normalerweise werden sie nämlich per Hand bemalt und nur ein paar Mitglieder des Ensembles wurden für Werbezwecke am Computer coloriert.

Schön bunt, ja - aber längst nicht so lebendig!